Tierparkschule

Die Tierparkschule in Limbach-Oberfrohna wird ehrenamtlich vom Tierparkförderverein betrieben. Besucher sind Kinder aus den Kitas, Förderschüler, Grundschüler, Oberschüler und Gymnasiasten. Regelmäßig werden Veranstaltungen für Kinder mit Migrationshintergrund durchgeführt. Dabei wird den Kindern eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung geboten und Artenschutzmaßnahmen, sowie Begriffe wie Biodiversität, Umwelt und Natur näher erklärt. Dabei spielen Wissensvermittlung, Spiel und eine aktive Beschäftigung mit den Möglichkeiten, die ein Tierpark bietet, eine zentrale Rolle. 2020 sollen zusammen mit einer Naturkeramikerin Tiere unseres Parks gestaltet und Objekte aus Ton anfertigen werden. Es werden ca. 150 bis 200 Kinder teilnehmen.

Zurück

Weitere ausgezeichnete Projekte 2019

Kultur für Wirtschaft

Rumliegen und Energie tanken – das hat Carsten Grundmann, Initiator und Erfinder der Energieinsel ganz wörtlich genommen.

Kultur für Wirtschaft

Das Ziel des Projektes „Arbeitswelt von Morgen“ ist es, Bereitschaft zu verantwortungsvollem Handeln zu wecken.

Kultur für alle

Das Festival „Karl-Mixer-Mob“ soll mit seiner positiven Energie dazu beitragen, dass Jung und Alt, Menschen aller Hautfarben und Kulturen zusammenkommen.

Kultur für alle

Das Hoffest Phil entstand aus der Idee heraus ein jährliches Fest für alle Kultur- und Kreativinteressierte zu veranstalten.

Kultur für alle

STAUNT ist ein neues viertägiges Kulturfestival in Chemnitz, das in Zusammenarbeit mit freien Kulturakteur*innen der Stadt entsteht.

Kultur für alle

„AUGENHÖHEmachtSchule“ – ein Film über acht Schulen aus Deutschland, die zeigen, wie Bildung der Zukunft gelingen kann.

Kultur für alle

Das Projekt KONTAKT soll eine Brücke zwischen Kunst und den Menschen in Chemnitz bauen.

Kultur für Bildung

Als gemeinnütziger Bildungsträger möchte die Euro Akademie Chemnitz ein „grünes Klassenzimmer“ kultivieren, interdisziplinär und generationsübergreifend.