Nimm Platz Projekte 2019

Gemeinschaften schaffen Plätze und Plätze schaffen Gemeinschaft – so lautete die Idee zu „Nimm Platz“. Chemnitzerinnen und Chemnitzer hatten dazu 13 Orte vorgeschlagen, um auf dem Weg zur Europäischen Kulturhauptstadt 2025 ungenutzte Areale oder Plätze der Stadt mit eigenen Ideen zu füllen. Rund 3000 Chemnitzer haben über diese Vorschläge abgestimmt und ihre Lieblingsprojekte gewählt. Der Klub 2025 unterstützt nun die Stadt finanziell bei der Umsetzung der Projekte, welche alles im Frühjahr 2020 realisiert werden.

Und auch 2020 wollen wir wieder aufrufen, ungenutzte Areale oder Plätze mit eigenen Ideen zu füllen. Deshalb sind alle Chemnitzerinnen und Chemnitzer aufgerufen, bis zum 29. Februar 2020 einen möglichen Platz zu fotografieren, kurz die Projekt-Idee zu schildern und an das Kulturhauptstadtbüro zu schicken.

Nimm Platz

Zietenpark

Für die kleine Baulücke an der Zietenstraße/Ecke Jakobstraße hat der SDB e.V. die Pflegepatenschaft übernommen.

Nimm Platz

Stromkästen-Galerie am Brühl

Die Brühlgemeinschaft nahm in Ergänzung zu den großen Wandbildern, welche überall im Quartier entstehen, nun auch die Elektrokästen in die wachsende Freiluftgalerie auf.

Nimm Platz

Grünfläche an der Chemnitz

Die BUND Regionalgruppe Chemnitz schafft an der Further Straße/Ecke Emilienstraße noch mehr Aufenthaltsqualität.

Nimm Platz

Spielplatz Reichenhain

Auf dem Gelände des VfL Chemnitz an der Jägerschlößchenstraße haben der Sport- und der Heimatverein einen schönen Sportspielplatz errichtet, dem nur ein Detail fehlt: eine überdachte Sitzgelegenheit.

Nimm Platz

Aussichtspunkt „Am Schösserholz“

Der Heimatverein Adelsberg e.V. möchte unweit der Endstelle „Schösserholz“ einen Aussichts- und Ruhepunkt am Waldrand errichten.

Nimm Platz

Bunte Treppen

Josephine Klinkhardt wünscht sich, dass ihre Heimatstadt bunter wird - in den Köpfen und im Stadtbild. So stellt sie sich hinauf zum Kaßberg und zum Sonnenberg bunte Treppen vor.

Nimm Platz

Bühne am Gerhart-Hauptmann-Platz

Der zentrale Park auf dem Kaßberg eignet sich durch seine Hanglage nicht nur hervorragend zum Rodeln, sondern mit einer kleinen Bühne für vielseitige Kulturprogramme genutzt werden.

Nimm Platz

Flächen am Karl-Marx-Kopf

Ulrike Voigt möchte den bekanntesten Ort von Chemnitz zum Treffpunkt für Familien machen.