Ein wichtiger Hinweis für alle Projekteinreicher:

Der Coronavirus hat im 1. Halbjahr das kulturelle, gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben enorm ausgebremst. Aus diesem Grund konnten vielfach geförderte und geplante Projekte noch nicht realisiert werden und stehen für das 2. Halbjahr oder gar für eine Umsetzung in 2021 an. Daher verlängern wir den Zeitraum der bereits bewilligten Projekte bis 30.09.2021.
Für das 2. Halbjahr 2020 und die somit wenigen noch verbleibenden Wochen bis zur Entscheidung der Kulturhauptstadtbewerbung möchten wir mit aller Kraft die Öffentlichkeitsarbeit zum Bewerbungsprozess unterstützen und als wichtiger Multiplikator wirken. Der nächste Stichtag zur Einreichung neuer Projekte im KLUB 2025 wird daher erst der 31. Januar 2021 sein. Bitte beachten! Danke!

Kuratorium des KLUB 2025 entschied über neue Projektförderung

Am 05.03.2020 entschied das Kuratorium des KLUB 2025 e.V. final über die Projektförderungen der aktuellen Förderperiode. Insgesamt 30 Projektanträge gingen bis Stichtag 31.01.2020 im KLUB 2025 ein, die zunächst in einem Online-Voting durch Initiatoren, Kuratorium und Sponsoren bewertet wurden. Über eine Förderung bzw. Teilförderung aus dem Gesamtförderetat von 30.000€ können sich 9 ausgewählte Projekte freuen.

Projektbereiche

Gefördert werden Projekte von Einrichtungen, Initiativen, Vereinen, Gruppen und Einzelpersonen in drei Bereichen:

Mikroprojekte 2019

Kleine kreative Projekte aus der Stadtgesellschaft sollen die Chemnitzer Bewerbung zur Europäischen Kulturhauptstadt 2025 befeuern. Die Jury entschied sich für sechs Vorhaben, die gemeinsam von Chemnitz2025 und dem KLUB 2025, einer Initiative der Wirtschaft zur Unterstützung der Bewerbung finanziert werden.

Nimm Platz Projekte 2019

Gemeinschaften schaffen Plätze und Plätze schaffen Gemeinschaft – so lautete die Idee zu „Nimm Platz“. Es werden Vorhaben gefördert, die mit Kreativität neue Lieblingsorte in Chemnitz schaffen und kleine Plätze, Baulücken oder Brachflächen zu Treffpunkten werden lassen.

Jetzt Sponsor werden